2. Bundesliga der Damen

2. Bundesliga Damen
SG Umdasch Amstetten TT 1 - Oberes Triestingtal/Guntramsdorf 1 6:2
Ein sicherer Erfolg für die Amstettnerinnen. Adrienn Worischek musste zwar gegen Dominika Vizinova über 5 Sätze gehen, konnte sich aber doch noch durchsetzen. Gegen Nadine Kettler und Melanie Gruber hatte Adrienn keine Probleme. Claudia Steinbacher musste sich gegen Vizinova im 5. Satz 10:12 geschlagen geben - eine ganz knappe Niederlage, aber gegen Kettler und Gruber blieb Claudia ohne Satzverlust. Magdalena Zehetner spielte nach ihrer Verletzung wieder ganz hervorragend, musste sich Vizinova im 5. Satz geschlagen geben, aber gegen Kettler blieb sie klar erfolgreich - 6:2!

SG Umdasch Amstetten TT 1 - SG BadenAC/TTA1 6:2
Da die Badenerinnen nur mit zwei Spielerinnen antraten, war der Sieg gegen Kurstädterinnen nur Formsache! Adrienn Worischek zerlegte Branka Pasalic und Valerie Tischler ganz klar. Claudia Steinbacher hatte mit Tischler mehr Mühe, gewann aber mit 3:2. Gegen Pasalic blieb sie klar erfolgreich. Sylvia Fuchs musste sich Tischler im 5. Satz ganz knapp geschlagen geben und gegen Pasalic blieb sie ohne Satzgewinn. Mit den beiden W.O.-Erfolgen - 6:2!

Zwei Runden vor Schluss haben sich die Amstettnerinnen auf dem 2. Tabellenplatz gefestigt und ein Platz um die Aufstiegsspiele ist nicht mehr zu nehmen. In der vorletzten Runde ist noch der Tabellenführer der Gegner aber in der letzten Runde spielen auch noch der Tabellenführer Oberpullendorf und Bodensdorf/Ossiach gegeneinander - es ist noch alles möglich! Die Teilnahme in der 1. Damen Bundesliga wäre zwar sehr schön, doch sportlich ist das nicht das Ziel für die Amstettner Damen, da gegen internat. Spitzenspielerinnen nicht sehr viel zu holen sein wird.

Donic Landesliga
ESV Metall Recycling Amstetten 1 - SG St. Veit/Haindfeld 1 1:9
Die erwartete Niederlage gegen den Meister der Donic Landesliga. Diese Mannschaft ist derartig ausgeglichen Stark, dass sie ohne Niederlage die Meisterschaft beenden wird. Lediglich der leicht angeschlagene Janos Kovacs konnte gegen den Tabellendritten Michael Worischek mit 3:1 gewinnen und gegen den Führenden der Einzelrangliste Bernhard Kranabitl musste er sich im 5. Satz 9:11 geschlagen geben. Sonst waren für Roland Kneil, Jakob Hartl und Wolfgang Klaus nur Satzerfolge zu verbuchen. Coufal Thomas, Slavko Jovanovic, Bernhard Kranabitl und Michael Worischek sind einfach zu stark. Trotzdem wurde der 5. Tabellenplatz gehalten!

Oberliga B
SG Amstetten Umdasch TT 2 - Union Oberndorf 2 0:7

Ein klare Niederlage für Wendl, Feigl und Lena Hartl. Nur Michael Wendl und im Doppel gelangen Satzerfolge. Abgehakt - nächstes Spiel und der Kampf gegen den Abstieg geht weiter.

SG Amstetten Umdasch TT 2 Union Wördern 2 2:6
Es läuft einfach nicht! Michael Wendl konnte zwar gegen Thomas Fischmann und Daniel Mayer klar gewinnen, gegen Felix Hülmbauer musste er sich aber 2:3 geschlagen geben. Hermann Feigl und Lena Hartl konnte nur Satzerfolge erzielen.

In den noch ausstehenden Spielen ist es noch notwendig den einen oder anderen Sieg einzufahren - dies dürfte aber noch möglich sein.

1. Klasse West
SG Stadtbrauhof Amstetten TT 3 - Union Scheibbs 4 3:6
Leider eine knappe Niederlage für die 3. Garnitur. Ein Spiel der knappen Entscheidungen - die aber leider nicht immer für die Amstettner ausfielen - daher eine knappe Niederlage. Joachim Klein gewann gegen Daniel Hödl mit 3:2, gegen Werner Dorninger und Martin Deinhofer verlor er aber mit 2:3! Christian Billaudet hatte mit 2:3 gegen Dorninger das Nachsehen, gegen Deinhofer und Hödl blieb für nur ein Satz. Dieter Hanusch gewann mit 3:2 gegen Dorninger, musste sich aber 1:3 gegen Hödl geschlagen geben. Das Doppel ging mit 3:2 an die Scheibbser!

2. Klasse West A
SG Transporte Danner Amstetten TT 4 - U. Ferschnitz 1 6:3
Der Meistertitel dürfte den Amstettnern nicht mehr zu nehmen sein. Eine Runde vor Ende der Meisterschaft liegen sie mit zwei Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Eine Sensation - als Aufsteiger auch gleich wieder Meister - aber die Leistungssteigerung der beiden Nachwuchsspieler Marcel Marek und Alexander Feigl bekamen die Gegner in dieser Klasse zu spüren. Marcel Marek musste sich nur den ehemaligen Amstettner Spieler Johannes Zehethofer in drei Sätzen geschlagen geben, blieb aber gegen Bernhard Pflügl und Mario Höller klar erfolgreich. Alexander Feigl kämpfte gegen Zehethofer bis in den 5. Satz, musste sich aber geschlagen geben. Gegen Höller blieb Alex angefährdet. Patrick Berger zeigte wieder Routine und sicherte mit Siegen gegen Pflügl und Höller den Erfolg. Gegen Zehethofer musste er sich aber 2:3 geschlagen geben. Das Doppel Marek/Feigl gewann klar gegen Zehethofer/Höller! Ich will noch nichts verschreien - aber Gratulation zum Meistertitel - SENSATIONELL!