1. Sammelrunde 2. Bundesliga Damen

Ein makelloser Start gelang den Amstettner Damen in der 2. Damen Bundesliga. Eine nach einer langen Verletzungspause in Superform befindliche Adrienn Worischek gibt der Mannschaft soviel Sicherheit, dass auch Claudia Steinbacher, Magdalena Zehetner und Sylvia Fuchs ganz tolle Leistungen zeigten und mit 3 Siegen in die Meisterschaft starteten. Platz 2 nach drei Runden - egroßartiger Beginn.

SG Umdasch Amstetten TT 1 - SG Mariahilf/Langenzersdorf 6:2
Ein fulminanter Sieg gegen die Wienerinnen. Adrienn Worischek siegte jeweils mit 3:0 gegen Milena Erak, Krisztina Gal und Brigitte Gropper. Eine ganz souveräne Leistung von Adrienn. Magdalena Zehetner konnte sich mit 3:1 gegen Milena Erak durchsetzen und musste sich ganz knapp im 5. Satz 9:11 gegen Gal geschlagen geben. Claudia Steinbacher siegte mit 3:1 gegen Brigitte Gropper und gegen Krisztina Gal. Gegen Milena Erak musste sich Claudia 0:3 geschlagen geben. Eine ganz starke Leistung der Amstettnerinnen.

SG Umdasch Amstetten TT 1 - TTV. Wr. Neudorf 2 6:1
Ein noch höherer Sieg gelang gegen die Wr.Neudorferinnen. Auch hier war wieder Adrienn Worischek die Mannschaftsstütze, wiederum kein Satzverlust gegen Anja Pishun, Manuela Strelec-Habesohn und Daniela Magerle. Sylvia Fuchs konnte sich gegen Daniela Magerle mit 3:2 durchsetzen, musste sich aber gegen Anja Pishun nach starkem Spiel mit 2:3 geschlagen geben. Magdalena Zehetner blieb gegen Strelec-Habesohn mit 3:1 erfolgreich und sicherte sich ein 3:2 gegen Magerle. Wieder eine mannschaftlich sehr starke Leistung - dass lässt für diese weitere Meisterschaft einiges erhoffen.
SG Umdasch Amstetten TT 1 - TTC Raiba Kirchbichl 1 6:2
Auch im dritten Spiel eine tolle Mannschaftsleistung der Amstettnerinnen. Wiederum war Adrienn Worischek mit drei ungefährdeten Siegen maßgebend am Erfolg beteiligt. Diesmal musste Adrienn gegen Sandra Fuchs einen Satz abgeben, aber gegen Lisa Fuchs und Martina Karpfinger war Adrienn ungefährdet. Magdalena Zehetner konnte sich gegen Sandra Fuchs mit 3:2 (5. Satz mit 12:10) durchsetzen, musste aber gegen Martina Karpfinger eine 2:3 Niederlage hinnehmen. Claudia Steinbacher siegte nach großartigen Spielen gegen Sandra Fuchs und Martina Karpfinger jeweils mit 3:2, gegen Lisa Fuchs musste sie leider eine 2:3 Niederlage einstecken.

Drei Spiele, drei Siege - ein fulminanter Start, Platz 2 in der Rangliste - was will das TT-Herz mehr. Super Leistungen aller Spielerinnen - da werden wir sicherlich noch ein Wörtchen um die vorderen Plätze mitreden.